Ein Mensch und ein Roboter spielen Schach

„Wir müssen immer die Interaktion mit dem Menschen im Blick haben!“

„Wir müssen immer die Interaktion mit dem Menschen im Blick haben!“ Im Gespräch mit Prof. Dr. Wolfgang Wahlster und Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer, zwei prägenden Persönlichkeiten der Informatik, zu Chancen und Herausforderungen der Künstlichen Intelligenz (KI). Kurz und bündig: Prof. Dr. Wolfgang Wahlster und Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer sehen bedeutende Chancen für die Entwicklung und…

Eine Dreiergruppe gibt sich High Fives

EIT Digital – Artificial Intelligence made in Europe

Artificial Intelligence made in Europe Christian Sckerl, Director EIT Digital Germany Kurz und bündig: EIT Digital ist eine Partnerschaft von über 150 führenden europäischen Unternehmen, KMU, Start-ups, Universitäten und Forschungsinstituten. In Deutschland gehören neben dem DFKI auch SAP, Siemens, Deutsche Telekom, TU Berlin, Fraunhofer oder Huawei zu den führenden Technologieanbietern und -entwicklern. Aus Sicht der…

Kunst, KI und die Frage der Ethik

Kunst, KI und die Frage der EthikIm Gespräch mit der Direktorin des Frankfurter Kunstvereins Franziska NoriKurz und bündig: Im Frankfurter Kunstverein war Anfang des Jahres die thematische Gruppenausstellung „I am here to learn: Zur maschinellen Interpretation der Welt“ zu sehen. Der Fokus lag auf den menschlichen Qualitäten Wahrnehmung und Interpretation, die mittels Künstlicher Intelligenz und…

Die Rolle der Individualisierung in digitalen Geschäftsmodellen

Durch die Digitalisierung können Produkte gezielt auf die Wünsche des Käufers hin konfiguriert und hergestellt werden. Dies kann neue Geschäftsmodelle ermöglichen, wie an einem Beispiel aus der Möbelproduktion gezeigt wird. Aber dies muss nicht immer so sein, denn andere Einflüsse können diesen Effekt abschwächen. Auch dies wird anhand eines Beispiels beleuchtet.

How Malta wants to become the world’s first blockchain-regulated state

Welcome to Blockchain Island

Cryptocurrencies and new crowdfunding models based on Distributed Ledger Technologies (DLTs) promise faster startup financing for social projects and less corruption. However, the crypto community is still very small and operates in legal gray areas. Consumers are rather deterred because the lack of regulation of the new market opens the door to criminals. Malta, one of the smallest European countries, wants to change that now with clearly established regulatory frameworks for DLTs, Initial Coin Offerings (ICOs) and virtual currencies. We met Steve Tendon on Malta for more details.

Editorial | Wenn sich Wälder selbst verwalten

Wie groß ist Ihr Vertrauen in den Kunden? Wie sehr vertrauen Sie dem Lieferanten? Trauen Sie tatsächlich dem Lizenzprodukt, das angeblich höchste Qualität besitzt? Im Windschatten der Debatte um Industrie 4.0 und Digitalisierung ganzer Branchen segelte die Diskussion um Smart Contracts, Distributed Ledger-Technologie und die Blockchain in die Vorstandsetagen der Unternehmen, um sie zusätzlich zu verunsichern. Braucht das Unternehmen nun auch noch die Blockchain-Technologie, um weiterhin erfolgreich zu agieren? Um die Antwort auf diese Frage vorwegzunehmen: mittel- bis langfristig ja.