Neue digitale Dienstleistungen und Prozessoptimierung in der Logistik durch Deep Learning

Die digitale Transformation ermöglicht durch das Aufbrechen von Daten-Silos und die Erhebung neuer Datenpunkte durch IoT oder externe Datenquellen eine erheblich verbesserte Sichtbarkeit der Datenströme entlang der Supply Chain. Dies bietet Logistikern die Chance, für Kunden neue digitale Dienstleistungen zu entwickeln, die zum einen den originären Logistikprozess berechenbarer macht. Zum anderen kann der Logistiker mit seine vorhandenen Informationen über Verkehrs- und Warenstrome auch eine neue digitalisierte Wertschöpfung erreichen.

Datenbasierte Dienste für individuelle Prozesse

Durch digitale Dienstleistungen erweitern Logistikdienstleister zunehmend ihre physische Kerndienstleistungen, wie den Transport von Päckchen. Doch die Digitalisierung und Automatisierung erfordert weder sich wiederholende standardisierte Prozesse, noch zwangsläufig große Datenmengen für selbstlernende Algorithmen. Durch eine schrittweise Annäherung können die Chancen der Digitalisierung für die eigenen Prozesse erkannt werden. Auch in wenig standardisierten Logistikprozessen, wie der Projektlogistik, können bereits Smartphones einen Mehrwert schaffen.

„Man geht so gerne zum Anwalt, wie man zum Zahnarzt geht“

Das Berliner Start-Up Geblitzt.de bietet die kostenfreie Überprüfung von Vorwürfen aus Bußgeldbescheiden an. Mit Hilfe einer speziell entwickelten Software und der Zusammenarbeit mit Partnerkanzleien, wird dadurch der Zugang zum Recht für viele Verbraucher erst möglich. Die Stärkung des Verbraucherschutzes war einer der Hauptgründe für die Entwicklung des Portals. Als Geblitzt.de 2012 ins Leben gerufen wurde, gab es den Begriff Legal Tech noch nicht. Heute ist es eines der bekanntesten Legal Tech-Portale in Deutschland.

Vom Markt für den Markt

Vom Markt für den MarktOpen Source Frameworks als Fundament für die Plattformentwicklung in der Softwarebranche  Robin Brinkmann, Cloud Ecosystem e.V. Kurz und bündig: Viele Unternehmen beanspruchen den Trend „Plattform“ für sich. Nur die wenigsten sind jedoch „echte Plattformanbieter“. Oft fehlt das Kernelement – die Community. Open Source Frameworks wie der Open Integration Hub beschleunigen die…