Digital Sports

9,80 

#DigitalFutureSkills #ZukunftLernen

Kategorien: , , , , Artikelnummer: 10224

Beschreibung

So manche Person würde argumentieren, dass Sport der einzige Bereich unseres Lebens sei, der nichts mit Digitalisierung zu tun hat. Denn Sport ist per Definition – von eSports einmal abgesehen – ein höchst analoges Unterfangen – eine aus Freude an Bewegung und Spiel ausgeübte körperliche Betätigung.
Doch das Gegenteil ist der Fall: Die fortschreitende Digitalisierung prägt zunehmend unseren sportlichen Alltag. Von Fitness-Apps, die unsere Trainingseinheiten verfolgen, bis hin zu Virtual-Reality-Technologien, die uns in virtuelle Sportwelten eintauchen lassen – Sport und Digitalisierung sind inzwischen eng
verwoben.

Im Super-Sport-Jahr 2024, mit Fußball Europameisterschaft und Olympischen sowie Paralympischen Sommerspielen, erwartet Sie ein sportlich-digitales Feuerwerk an Toren, Rekorden und Siegen. Diese Ausgabe der IM+io blickt auf die Digitalisierung im Sport und beleuchtet die aktuellen Chancen, Risiken und Herausforderungen. Sind Sie bereit für den Anpfiff?

 

Roboter oder Sportler?
Ein Kommentar von August-Wilhelm Scheer, Herausgeber IM+io

Der digitale Dopingkontrolleur. Chancen und Risiken von künstlicher Intelligenz in der Anti-Doping-Arbeit
David Müller, Nationale Anti-Doping Agentur Austria GmbH (NADA)

Wird Olympia zur digitalen Disziplin? „KI stößt bei Normbrechern an ihre Grenzen.“
Im Gespräch mit Sascha Schwindling, Universität des Saarlandes

Jenseits des technologischen Mittelfelds. Datenstrom trifft Leistungskurve
Im Gespräch mit Timo Gross, TSG Hoffenheim

Vom Rasen ins Netz. Der Datenball rollt auch im Amateurfußball
Irmhild Plaetrich, Redakteurin IM+io  im Gespräch mit Tim Hollinger und Walter Thorn, SV Hellas 05 Bildstock

Survival of the Digitalest? Digitaler Darwinismus im Sport
Dirk Werth, Chefredakteur IM+io 

„Nichts ist wichtiger für uns, als Athletinnen und Athleten beim Erreichen ihrer Ziele zu unterstützen!“
Im Gespräch mit Tessa Menges, enduco GmbH

Code Red. Optimierung der sportlichen Leistung durch das Verständnis des weiblichen Menstruationszyklus
Christina Pfeifer, Universität des Saarlandes

Virtual REHAlity. Ein Projekt mit gesunder Vorstellungskraft
Kevin Gisa und Dirk Werth, August-Wilhelm Scheer Institut

Bridging the Gap. Sport- und Gesundheitsinformatik im Bachelor of Science vereint
Marco Speicher, Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)

Abseits ist, wenn der Schiedsrichter pfeift? Fußball und das Tor zur Digitalisierung
Im Gespräch mit Jochen Drees, DFB Schiri GmbH

Immer im Netz und trotzdem erfolgreich. Die Digitalisierung im Badminton
Fabian Hammes, Technische Universität München

Schlag auf Schlag. Badminton digital
Im Gespräch mit Hannes Käsbauer, Deutscher Badminton-Verband e.V.

Von der Couch zum Siegerpodest. Die Ära virtueller Wettkämpfe
Daniel Westmattelmann, Universität Münster

Der Erfolg liegt auf dem Teller. Wie digitale Tools die Welt des Ernährungs- und Leistungscoachings verändern
Sandra Einhoff und Philipp Metz, nutrilize GmbH

Schwimmen, Radfahren, Laufen, Digitalisieren? Wie digital ist der Alltag von Triathleten im Spitzensport?
Im Gespräch mit Lina Völker, Triathlon Welt- und Europameisterin und Justus Nieschlag, Olympiateilnehmer und Triathlon Welt- und Europameister

Hightech für Höchstleistungen. Rekorde im Parasport
Daniel Ernst, Ottobock SE & Co. KGaA

Das Ticket zur Digitalisierung. Wenn eCommerce zum sportlichen Wettkampf wird
Dirk Mazurkiewicz, Hochschule Koblenz

Wie aus Toren Content wird. KI-Sportberichterstattung in Echtzeit
Daniel Gröber, Retresco GmbH

Die Kraft der Innovation. Luna auf neuen Wegen der Koordination
Lea Schüpbach und Katrin Camenzind, Sensopro

– Out of the Box –
Beyond the Physical. Transformation der Führung von Organisationen mittels digitaler Zwillinge
Markus Dahm, FOM Hochschule für Oekonomie & Management und Julian Alexander Krause, Kühne + Nagel (AG & Co.) KG

– 40 Years of Scheer Network –
KI². Wenn Maschinen sprechen lernen
Richard Martens, IS Predict

Die Rettung der Tischler. Wie digitale Werkzeuge die Möbelbranche revolutionieren können – und es auch müssen
Alessandro Quaranta, Okinlab GmbH

 

 

Das könnte Ihnen auch gefallen …